Wie nutze van Gogh bunte Wolle für seine Gemälde?

Das hat mir die holländische Künstlerin Loret Karman verraten.

Sie wurde vom Van Gogh Museum in Amsterdam beauftragt, nach den Werken der holändischen Meister Wolle zu Färben. Und warum? Weil Van Gogh immer bevor er mit dem Malen anfing, zuerst auf dem Markt bunte handgefärbte Wollstränge gekauft hat. Und hat dan mit kleinen Wollschnipseln seine Farbpalette festgelegt. Und erst danach hat er sich Farben gemischt. Also zuerst gab es die Wolle, erst danach seine Bilder. Ist das nicht erstaunlich?

(Hier findet ihr mehr: http://www.vangoghmuseum.nl/vgm/index.jsp?page=2230&lang=en  – ganz unten auf der Seite – falls es nicht direkt funktioniert, einfach wool in das Suchfenster eintragen)

Und hier sind einige Impressionen von Loret´s Arbeiten – natürlich bei Maschenkunst erhältlich:

Comments
One Response to “Wie nutze van Gogh bunte Wolle für seine Gemälde?”
  1. Martina sagt:

    Wow, wie toll finde ich dass denn! Und dann noch mein Lieblingsbild dabei die Sonnenblumen :-).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: